Um diesen Zahlen auch in ihren Angeboten gerecht zu werden und eine bessere Bindung zwischen der AQHA und diesen Reitern zu erzielen, hat der Verband jüngst ein spezielles Training für „Recreational Advisers" veranstaltet. In der Erkenntnis, dass der Freizeitreiter-Markt das größte Segment ist, soll ein Programm ins Leben gerufen werden, dass möglichst viele Mitglieder anspricht: Besonderer Schwerpunkt soll auf Trailrides, die Ausweitung des Horseback Riding Programms und die Entwicklung des AQHA Trail Challenge Programms, das im Januar 2012 eingeführt wird, gesetzt werden. An der Tagung in Tuscon, Arizona nahmen Vertreter aus 15 Bundesstaaten teil.